Kritik an Baumfällungen an der Glückauf-Trasse

Mit Bedauern hat die Fraktion der B90/GRÜNE die geplanten Baumfällungen am Radweg zur Kenntnis genommen. Das Entfernen der Bäume wird das Bild des Radwegs in Niedersprockhövel sicher nachhaltig verändern. In diesem Zusammenhang wird die Stadtverwaltung von der Fraktion kritisiert. In der letzten Sitzungen des Ausschusses für Umwelt (16.3.2017) wurde dieser Vorgang nicht thematisiert  und angekündigt. Warum die Politik seitens der Verwaltung hierüber nicht informiert wurde, bleibt unklar. Nach Informationen der GRÜNEN Fraktion liegt seit 2015 ein Baumgutachten vor, dass die Standsicherheit der Bäume in diesem Bereich erheblich gefährdet sei.
Dazu der Fraktionsvorsitzende Thomas Schmitz: „Die unterlassene Information des Fachausschusses hinterlässt schon einen faden Beigeschmack. Leider sehen wir auf Grund der nachträglich eingeholten Erkenntnisse keine Möglichkeit, diese Fällungen zu verhindern. Wir werden uns für eine Rekultivierung einsetzen, um die Attraktivität der Glückauf-Trasse in diesem Bereich zu steigern.“

Verwandte Artikel