Willkommen!

Herzlich Willkommen bei den Grünen Sprockhövel! Auf unserer Website findet Ihr aktuelle Informationen zu unserer politischen Arbeit in Ortsverband und Fraktion.

Aktuelle Beiträge

  • Stunde der Gartenvögel

    Von Donnerstag, den 13.05. bis Sonntag, den 16.05. läuft die bundesweite Aktion „Stunde der Gartenvögel“ des Naturschutzbundes. Dabei sind alle Naturliebhaber*innen dazu aufgerufen sich eine Stunde lang Zeit zu nehmen, um Vögel zu notieren und zu melden. Dies kann im Garten, auf dem Balkon oder im Park sein. Mehr Informationen zur Stunde der Gartenvögel auf https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-gartenvoegel/

  • Erfolg: StraßenNRW sichert Übergang Hiddinghausen / Haßlinghausen mit Pfosten ab

    Grün wirkt! Nachdem wir in dem vergangenen Umweltausschuss gemeinsam mit der CDU beantragt haben, den Fuß- und Radweg an der Wittener Straße zu sichern, lenkt nun der für diese Straße zuständige Landesbetrieb Straßen NRW ein und errichtet entlang der Strecke Pfosten, die die Fußgängerinnen und die Fahrradfahrerinnen schützen. Dies ist insbesondere Anlass zu Freude, weil es noch in der Verwaltungsvorlage zu dem Antrag hieß, dass Straßen NRW die Aufstellung von Leitpfosten ablehne. Der Ratsherr Ingmar Hagemann meint dazu: „Wir sehen, dass wir mit der entsprechenden Hartnäckigkeit Schritte hin zu einer ökologischen Verkehrswende erreichen und die Bürgerinnen und Bürger, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind, unterstützen können.“ Dies sei aber nur ein erster Erfolg, die Fraktion der Grünen werde sich weiterhin dafür einsetzen, dass im Sprockhöveler Stadtgebiet die Infrastruktur fahrrad- und fußgängerfreundlicher werde. Antrag Grüne und CDU – Absicherung des Radweges zwischen Albringhauser Straße und Hoppe

  • Tag der Pflege

    Die hohe Bedeutung des Pflegeberufs muss stärker in den Fokus der Politik und Gesellschaft gerückt werden. Denn gerade zu Pandemiezeiten haben wir gemerkt, dass Menschen, die einen Pflegeberuf ausüben, immens wichtig für unser Gesundheitssystem sind. Deswegen verdienen sie auch mehr Anerkennung und Wertschätzung, aber vor allem bessere Arbeitsbedingungen und eine bessere Bezahlung. In Deutschland steigt die Lebenserwartung, es gibt also mehr ältere und weniger junge Menschen. Folglich gibt es auch eine höhere Anzahl an Pflegebedürftigen und weniger Personal, dass sich um die Pflege kümmern kann. Vor allem Personen, die sich privat um die Pflege eines Familienmitglieds kümmern, bekommen dies zu spüren. Oft sind es Frauen, die versuchen, die Pflege mit dem Beruf zu vereinbaren und kaum Unterstützung bekommen. Hier kommen oft Tagespflegen in Spiel, die die privat Pflegenden in ihrer Care-Arbeit unterstützen und ihnen so die Möglichkeit der Entlastung im Alltag bieten. Die Pflegereform der Bundesregierung sieht nun vor, 50% des Budgets für Tagespflegen. Dies hätte katastrophale Auswirkungen auf die Betroffenen und die pflegenden Angehörigen und würde in letzter Konsequenz dazu führen, dass mehr Menschen in vollstationäre Einrichtungen untergebracht werden würden. Den lokalen Tagespflegen und den pflegebedürftigen Senior*innen aus Sprockhövel sagen wir also ganz deutlich, dass wir hinter ihnen stehen. Also: Jeder kann sich gegen die Reform im Bereich des Tagespflegenbudget positionieren, indem er/sie die folgende Petition unterzeichnet: (Link einfügen) Ein weiteres Problem ist, dass auch professionelle Pflegekräfte die steigende Arbeitsbelastung deutlich spüren- Seit Jahren herrscht ein Personalmangel, wodurch ein immenser Zeitdruck während der Arbeitszeiten und die Notwendigkeit nach geleisteten Überstunden des Personals entsteht. Gleichzeitig leiden die Pfleger*innen unter schlechten Arbeitsbedingungen und psychischen Belastungen. Wegen der genannten Gründe müssen wir eingreifen und etwas verändern! Wir wollen als Grüne in der Pflegepolitik den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Das heißt, dass wir mehr Unterstützung für privat pflegende Personen benötigen und ein umfassendes Maßnahmenpaket gegen den Fachkräftemangel im Bereich der Pflege umsetzen müssen. Durch Stellenschaffung in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen, eine faire Bezahlung, eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie mehr eigenverantwortliches Arbeiten der Fachkräfte, soll der Pflegeberuf für junge Menschen attraktiver gemacht werden.

  • Grüne und CDU machen Tempo beim Busbahnhof

    Aufgrund eines gemeinsamen Antrages von Bündnis90/Die Grünen und der CDU tagt am 20. Mai der Verkehrs- und der Stadtentwicklungsausschuss. In der Sondersitzung, welche aufgrund des großen öffentlichen Interesses und der Corona-Schutzmaßnahmen nicht in dem Foyer der Grundschule Börgersbruch, sondern in der Glückauf-Halle abgehalten wird, soll der Stand der Planungen des Niedersprockhöveler Busbahnhofes von der Stadtverwaltung innerhalb des einzigen Tagesordnungspunktes der Sitzung vorgestellt werden. Im Anschluss an diesen Sachstandsbericht soll per Beschluss die Bürgerbeteiligung eingeleitet werden. Der Stadtentwicklungsausschuss-Vorsitzende Alexander Karsten macht deutlich: „Das Thema drängt. Die Planungen bezüglich des Busbahnhofs wurden in den letzten Jahren immer wieder nach hinten verschoben und nun müssen wir zügig handeln!“ Wichtig sei nun die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, um auf Basis der Gutachten und des Stimmungsbildes eine für alle zufriedenstellende Entscheidung treffen zu können. „Sobald in der Sitzung ein Beschluss durch die beiden Fachausschüsse getroffen ist, kann die Stadtverwaltung mit den Informationsveranstaltungen beginnen. Wir wollen, dass das gesamte Planungsverfahren bis zum Ende des Jahres abgeschlossen wird und die für den behindertengerechten Ausbau des Busbahnhofs vorgehsehenden Fördermittel beantragt werden können.“, so Karsten.

Hier findet Ihr alle aktuellen Beiträge


Unsere Themen


Wir sind erreichbar!

Sie / Ihr erreicht uns über folgende Wege:


Aktuelle Informationen über unsere Arbeit

Aktuelle Informationen über unsere Arbeit findet Ihr hier: