Der Strom ist nun grün!

Die Sprockhöveler Grünen-Fraktion möchte gemeinsam mit der CDU Sprockhövel die bestehenden Lieferverträge für die Stadt Sprockhövel auf vollständigen Ökostrom umstellen. „Aktuell beziehen wir noch Strom aus nicht regenerativen Quellen, was in der heutigen Zeit des Klimawandels nicht mehr zu rechtfertigen ist“, so Alexander Karsten, Stadtrat und Mitglied im Betriebsausschuss. Deshalb soll nun der aktuelle Strom auf Strom aus erneuerbaren Energiequellen umgestellt werden. Weiter macht er deutlich: „Mit dem Versprechen, die Verwaltung möglichst klimaneutral aufzustellen, sind wir 2020 in die Wahl gegangen. Unsere Anträge zum Grünstrom, zur Klimaschutzmanagerin als Stabstelle und zu den klimaneutrale Liegenschaften zeigen beispielhaft, dass sich in dem Bereich etwas in Richtung Nachhaltigkeit bewegt!“.

„Die Mehrkosten für die Stadt belaufen sich bei unserem Vorschlag auf ca. 7000 Euro, für die massive das Klima schützende Wirkung macht das aber auf jeden Fall Sinn.“, sagt auch der Fraktionsvorsitzende Thomas Schmitz. So sei dies zügig umsetzbar, sodass bald aus allen städtischen Steckdosen ökologisch nachhaltiger Strom fließen und der Klimaschutz ein Stück weiter vorangetrieben werde.

Den gesamten Antrag der beiden Parteien, den der zuständige Ausschuss und der Stadtrat beschlossen haben, kann man hier finden: 21-08-22_gem._Antrag_der_Fraktionen_CDU_und_B_90-Die_Grünen_ÖKO-Strom_städtische_Liegenschaften

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel